Mit den Bienen fing alles an… - Jahresrückblick der Holzwürmer

Bericht Holzwürmer 21

Nachdem der Sandkasten in unserem Kindergarten letztes Jahr von vielen Wildbienen bevölkert wurde und unsere Kinder sehr gespannt dem emsigen Treiben zuschauten, nahmen wir uns vor, dieses Interesse im neuen Kindergartenjahr 2020/21 aufzunehmen.

Sofort nach dem langen Winter legten wir los. Wir entdeckten den genauen Aufbau der Bienen, lernten verschiedenen Sorten Honig kennen, bekamen richtige Waben zum Anfassen, sprachen darüber, wie Bienen in einem Bienenstock leben und welche Aufgabe eine jede hat und lernten ihren Lebensraum genauer kennen.

Wir haben 2 Bienenhotels gebastelt und säten zahlreiche Blumen in unserem neuen Garten an, die jetzt im Sommer Dankbar von vielen Insekten als Nahrungsquelle angenommen werden.

Gerne hätten wir auch einen Imker besucht, dass war aber leider aus verschiedenen Gründen nicht möglich.

Dann war das Thema abgeschlossen und wir fragten unsere Holzwürmer, was sie gerne als nächstes mit uns entdecken wollen. Die Antwort: Flugzeuge, Raketen, Hubschrauber, Vögel, Einhörner, Elsa, Rentiere, Pferde……

Für uns war dann sofort klar, bis zum Ende des Kiga-Jahres werden wir uns mit dem Thema „Alles was fliegt“ weiter beschäftigen.

Den Anfang machte die Sage vom Ikarus mit seinen Flügeln aus Wachs, gefolgt von Leonardo da Vinci und seinem Traum vom Fliegen. Weiter ging es mit dem ersten Heißluftballon der Gebrüder Montgolfier und danach folgten die Ideen und erfolgreichen Flugversuche der Gebrüder Wright, um zum Schluss bei den modernen Flugzeugen von heute zu enden.

Wir sahen auf Bildern die ersten Entwürfe eines Hubschraubers, verfolgten die Entwicklung der Fluggeschichte, bauten einen Heißluftballon, lernten den Zeppelin kennen, zahlreiche Experimente zum Thema Auftrieb und Fliegen erstaunten die Kinderaugen. Kurze, für Kinder gemachte Filme, rundeten die Wissbegier der Kinder ab. Damit alles noch anschaulicher wurde, machten wir auch einen Ausflug in die Flugwerft nach Schleißheim und am Ende des Projektes besuchten uns Pilot Chris und Flugbegleiterin Danni in ihren Uniformen im Kindergarten und erzählten von ihrem Alltag im Flugzeug.

Zu guter Letzt feierten wir gemeinsam mit allen, Eltern, Omas und Opas und natürlich den Geschwistern der Holzwürmer ein großartiges Abschiedsfest (natürlich Corona konform). Unsere Holzwürmer haben extra für diesen Tag eine Ausstellung mit über Wochen gebastelten Kunstwerken vorbereitet, die von ihren Familien nun angemessen gewürdigt wurden. Das Highlight war dann das lang geprobte Theaterstück „Gefahr im Bienenstock“. Wir großen Holzwürmer sind immer noch begeistert, wie toll unsere Kinder ihren Auftritt absolviert haben. Der große Applaus am Ende und die zahlreichen erfreuten Lacher während des Stückes zeigten den Kindern und uns, dass sich jede Sekunde Arbeit und Aufregung gelohnt hat.

Unser Abschlussfest war auch ein Abschiedsfest. Unser Schulkind Alex und unser Jahrespraktikant Alexander verabschiedeten sich von den Holzwürmern. Wir danken euch für jeden gemeinsamen Tag, ihr werdet uns sehr fehlen!

Vielen Dank auch an Danni und Chris. Die leuchtenden Kinderaugen und die zahlreichen Fragen, haben gezeigt, wie begeistert sie über euren Besuch gewesen sind. Wir würden uns freuen, wenn wir euch einmal wieder bei uns begrüßen dürfen!

Ebenfalls herzlichen Dank an euch liebe Eltern, ohne eure Unterstützung wäre unser Projekt bestimmt nicht so vollständig geworden, wie es jetzt war. Eure Aufmerksamkeiten in jede Richtung haben uns Erziehern gezeigt, dass ihr unsere „verrückten“ Ideen teilt und immer unterstützt.

Unser Jahr ist zu Ende, die Ferien beginnen und die ersten Ideen fürs kommende Jahr sind auch schon auf dem Papier.

Wir wünschen euch eine großartige freie Zeit!

Bis September, eure Holzwürmer

Bericht Holzwürmer2 21

Holzwürmer Bericht3 21

Holzwürmer Bericht4 21